Das beste Girokonto in Deutschland

✔ 0 Euro für die Kontoführung, ✔ Geldabhebungen ohne Provision an allen Geldautomaten ✔ gebührenfreie Visakarte inklusive. Das alles ohne monatliches Mindesteinkommen? – Gibt’s gar nicht! – Aber natürlich! Das Angebot der Direktbanken in Deutschland bleibt deutlich attraktiver als das der traditionellen Filialbanken. Der folgende Ratgeber präsentiert allen Nutzern, die keine Kontogebühren zahlen möchten und deshalb an einen Kontowechsel denken, detaillierte Informationen. Wir präsentieren Ihnen die aktuellen Angebote der Direktbanken, die laut des aktuellen Kontorankings des Wirtschaftsmagazins Focus Money die besten Girokonten Deutschlands anbieten, und klären auf, wie die Kontoeröffnung schnell und effizient online erfolgen kann. Mit unserer Hilfe können Sie ihr neues kostenloses Girokonto innerhalb von 5 Minuten beantragen!

DKB-Cash

  • 0 Euro Kontoführungsgebühr.
  • 0 Euro für VPay- und Visa-Karte.
  • 0 Euro für Geldabhebungen ab 50 Euro an Geldautomaten weltweit!
  • 0,2% Guthabenzinsen auf das Visa-Sparkonto.
  • Exclusiver DKB Club mit Rabatten in vielen Offline- und Online-Geschäften.
  • Alle Transaktionen mit der Visa-Karte werden einmal monatlich vom Girokonto abgebucht.

ING-DiBA Girokonto

  • 0 Euro Kontoführungsgebühr.
  • 0 Euro für Maestro- und Visa-Karte.
  • 0 Euro für Geldabhebungen an Geldautomaten in der Eurozone (und nur 1,75% Provision außerhalb).
  • NUR JETZT: 50 Euro Bonus bei Nutzung als Gehaltskonto.
  • 0 Euro für Tagesgeldkonto auf Anfrage mit 1% Zinsen in den ersten 4 Monaten.
  • Alle Transaktionen mit der Visa-Karte werden sofort vom Girokonto abgebucht.

Haben Sie Fragen bezüglich eines der Angebote oder benötigen Sie Hilfe bei der Kontoeröffnung? Wir helfen Ihnen gerne! Schreiben Sie uns einfach an: info@tarifono.de

Bevor Sie uns Ihre Frage stellen, lesen Sie bitte die FAQ im unteren Teil des Ratgebers. Ihre Frage könnten dort bereits beantwortet sein.

Offensive der Direktbanken in Deutschland

Die Zeiten, als der deutsche Bankenmarkt von nur wenigen Filialbanken dominiert wurde, sind definitiv vorbei. Die Politik der niedrigen Leitzinsen der Europäischen Zentralbank hat die großen Banken in eine schwierige Lage versetzt. Die traditionellen Geldinstitute, die an hohe Einnahmen durch das tägliche Bankgeschäft gewöhnt waren, fühlen sich dazu gezwungen, nach alternativen Geldquellen zu suchen. Leider bedeutet das für viele Privatkunden die Einführung von Gebühren für Dienste, die bisher kostenlos waren. Immer mehr Banken verlangen neuerlich Kontoführungsgebühren oder machen deren Einführung von Höhe des monatlichen Gehaltseingangs abhängig. Eine der prominenten Beispiele für eine solche Politik ist die Postbank, die ab November von jedem Durchschnittsverdiener ein monatliches Entgelt verlangt.

Es ist daher nicht überraschend, wenn die Angebote der Direktbanken an Attraktivität gewinnen. Die ausschließlich im Internet vertretenen Banken bieten attraktive und (was wichtiger ist) gebührenfreie(!) Kontopakete an, die nicht nur eine kostenlose Kontoführung beinhalten, sondern auch provisionsfreie Geldabhebungen an praktisch allen Geldautomaten sowie eine kostenlose Kreditkarte, die bei Filialbanken meistens zusätzliche 20-30 Euro im Jahr kostet.

Das kostenlose Konto und die Visa-Karte

Es ist kein Wunder, dass die beiden größten Direktbanken in Deutschland bereits Millionen von Neukunden gewinnen konnten. Beide Institute bieten eine gebührenfreie Kontoführung und neben einer Girokarte (Maestro oder VPay) auch eine kostenlose Kreditkarte (Visa oder Mastercard), die provisionsfreie Geldabhebungen sowie Einkäufe im Internet ermöglicht, an.

Direktbanken verfügen über kein Filialnetz, die Kundenbetreuung findet ausschließlich via Internet oder Hotline statt. Das ermöglicht den Banken die laufenden Kosten niedrig zu halten, weshalb sie in der Lage sind, ihre Girokonten zu deutlich besseren Konditionen anzubieten, als es bei Filialbanken der Fall ist.

Das Girokonto online eröffnen – wie geht das?

Die Kontoeröffnung bei einer Direktbank erfolgt über das Internet. Man füllt den Antrag elektronisch aus und erhält abschließend alle Unterlagen per E-Mail oder auf bei Anfrage auch per Post. Ein wichtiges Dokument ist das enthaltene Postident-Formular, das zur notwendigen persönlichen Legitimations- und Identitätsprüfung erforderlich ist. Diese erfolgt in einer Filiale der Deutschen Post. Dort werden die Daten des Ausweispapiers auf das Formular übertragen und schließlich an das Geldinstitut übersendet. Das Verfahren ist für den Kunden kostenlos! Alle Kosten werden von der Bank übernommen.

Alternativ besteht auch die Möglichkeit die persönlichen Angaben von zu Hause aus durch das sogenannte Video-Ident-Verfahren zu bestätigen. Während eines Gesprächs mit einem Mitarbeiter der Firma webID Solutions per Skype, werden Sie gebeten, den Personalausweis oder den Reisepass in die Kamera zu halten. Die persönlichen Angaben werden hier ebenfalls an die Bank unserer Wahl weitergegeben.

Gebührenfreie Kontoführung in Deutschland

Im Folgenden präsentieren wir Ihnen die Angebote der zwei größten Direktbanken Deutschlands, der Deutschen Kreditbank (DKB) und ING-DiBA. Die DKB wurde im Jahr 1990 in Berlin gegründet und bedient aktuell über 3 Millionen Kunden. Die ING-DiBA startete im Jahr 2004 und gewann bereits das Vertrauen von über 8 Millionen Kunden!

DKB-Cash

  • 0 Euro Kontoführungsgebühr.
  • 0 Euro für VPay- und Visa-Karte.
  • 0 Euro für Geldabhebungen ab 50 Euro an Geldautomaten weltweit!
  • 0,2% Guthabenzinsen auf das Visa-Sparkonto.
  • Exclusiver DKB Club mit Rabatten in vielen Offline- und Online-Geschäften.
  • Alle Transaktionen mit der Visa-Karte werden einmal monatlich vom Girokonto abgebucht.

ING-DiBA Girokonto

  • 0 Euro Kontoführungsgebühr.
  • 0 Euro für Maestro- und Visa-Karte.
  • 0 Euro für Geldabhebungen an Geldautomaten in der Eurozone (und nur 1,75% Provision außerhalb).
  • NUR JETZT: 50 Euro Bonus bei Nutzung als Gehaltskonto.
  • 0 Euro für Tagesgeldkonto auf Anfrage mit 1% Zinsen in den ersten 4 Monaten.
  • Alle Transaktionen mit der Visa-Karte werden sofort vom Girokonto abgebucht.

Girokonto in Deutschland – Häufigste Fragen und Antworten

In diesem Kapitel finden Sie die Antworten auf die häufigsten Fragen rund um das Thema „Girokonto bei deutschen Direktbanken“.

Haben Sie Fragen bezüglich des Angebots oder benötigen Sie Hilfe bei der Kontoeröffnung? Wir helfen gerne! Schreiben Sie uns einfach an: info@tarifono.de

Warum muss ich ein Ident-Verfahren abschließen, um ein Konto bei einer Direktbank zu eröffnen? Das Geldwäschegesetz (GwG) verlangt von jeder Bank die Identitätsprüfung aller Kunden, um eine Kontoführung unter falschem Namen auszuschließen. Da Direktbanken kein eigenes Filialnetz haben, bieten die Geldinstitute in Kooperation mit der Deutschen Post AG das kostenlose PostIdent-Verfahren an. So wird sichergestellt, dass die im Onlineantrag angegebenen persönlichen Angaben der Wahrheit entsprechen.

Was ist der größte Vorteil eines Girokontos bei einer Direktbank im Vergleich zu großen etablierten Konkurrenten wie Deutsche Bank, Commerzbank, Postbank oder Sparkasse?
Der größte Vorteil ist definitiv die bedingungslose gebührenfreie Kontoführung. Die großen Banken verlangen meist einen monatlichen Mindestgeldeingang auf das Konto, anderenfalls verlangen sie eine zum Teil beträchtliche Kontoführungsgebühr. So hat beispielsweise die Postbank angekündigt, ab November 2016 sogar für das eigene Online-Konto mindestens 3,90 EUR zu kassieren (es sei denn, es werden mindestens 3000 Euro pro Monat eingezahlt). Bei ING-DiBA und DKB beträgt die Kontoführung kostet für alle Kunden 0 Euro!
Des Weiteren, ermöglichen die Filialbanken ihren Kunden im Standardangebot nur an den bestimmten Geldautomaten kostenlose Bargeldabhebungen (im Fall der Deutschen Bank, Commerzbank oder Postbank sind das die Automaten, die zum Cashgroup-Netz gehören). Anders die erwähnten Direktbanken. So haben die Kunden von ING DiBA und DKB die Möglichkeit ihr Geld mit der zum Standard-Konto ausgegebenen gebührenfreien Visa-Karte ohne Provision an allen Geldautomaten in der Euro-Zone abzuheben! Gleichzeitig kann man mit der Kreditkarte natürlich auch Einkäufe im Internet bequem und sicher bezahlen.

Wie viel kostet eine SEPA-Überweisung?
Bei allen von uns empfohlenen Banken sind die SEPA-Überweisung im Onlinebanking kostenlos.

Ich möchte eine gebührenfreie Visakarte erhalten, will aber kein weiteres Girokonto eröffnen
Sowohl bei der DKB als auch bei der ING-DiBA bekommt man eine Kreditkarte nur im Zuge einer Kontoeröffnung. Es gibt jedoch weitere Anbieter auf dem Markt, über die man gegebenfalls eine gebührenfreie Kreditkarte erhalten kann. Mehr dazu in unserem Ratgeber: Gebührenfreie Kreditkarten in Deutschland.

Welche Voraussetzungen muss man erfüllen, um den 50-Euro-Bonus der ING-DiBA zu erhalten?
Die ING-DiBA zahlt den Bonus an jeden Neukunden, der sein Girokonto bei dieser Bank als Gehaltskonto nutzt. Wenn innerhalb der ersten 4 Monate ab der Eröffnung in zwei aufeinander folgenden Monaten ein Gehalt in Höhe von mindestens 1000 EURO aufs Konto eingezahlt wird, überweißt die ING-DiBA die Prämie.

Zu schön, um wahr zu sein! Wo ist der Haken?
Obwohl es schwer zu glauben ist, haben die Angebote der Direktbanken keine versteckten Kosten. Die Kontoführung sowie die zum Konto ausgegebenen Giro- und Visakarten sind tatsächlich gebührenfrei. Die Direktbanken versuchen auf diese Art und Weise mit den großen Filialbanken, die auch Beratungen vor Ort anbieten können, zu konkurrieren. Die Frage bleibt, ob man tatsächlich monatliche Kosten für Leistungen tragen möchte, die man kaum nutzt? 11 Millionen zufriedene Kunden der ING-DiBA und DKB sind für sich zu dem Schluss gekommen, es mache in der Tat keinen Sinn. Es ist an der Zeit, sich dieser Gruppe anzuschließen und die Vorteile eines Girokontos bei einer Direktbank selbst zu erleben.